KJP LMU

Meister Cody - Namagi: Ein innovatives Konzept für die Lese-Rechtschreibförderung

Gefördert von Kaasa health

Hintergrund
Unter einer Legasthenie (Lese-/Rechtschreibstörung) versteht man erhebliche Schwierigkeiten beim Erlernen des Lesens und Rechtschreibens, die nicht auf andere Ursachen (wie Entwicklungsalter, unterdurchschnittliche Intelligenz, fehlende Beschulung, psychische Erkrankungen oder Hirnschädigungen) zurückzuführen sind. Etwa 4-9% der Kinder und Jugendlichen sind von einer Lese-/Rechtschreibstörung betroffen.
Das Lese- und Rechtschreibförderprogramm "Meister Cody-Namagi" ist ein onlinegestütztes Trainingsprogramm und bietet Kindern und Jugendlichen mit Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten strukturiert und an dem individuellen Lernniveau orientiert eine systematische Förderung an. Die Zielgruppe sind Kinder in der Grundschule.

Inhalte und Aufbau des Namagi-Trainings
Das Programm ist in verschiedene Module aufgeteilt, die basierend auf den wissenschaftlichen Erkenntnissen zur Lese- und Rechtschreibförderung, die wesentlichen Fertigkeiten des Lesen- und Rechtschreiblernens fördern. Die Basismodule des Programmes fördern die Vorläuferfertigkeiten. Hierzu gehören das Erkennen und Verbinden von Silben und Lauten und das Erlernen der Buchstabe-Laut-Beziehungen. Mit Meister Cody-Namagi üben die Kinder beispielsweise Laute und Silben zu erkennen, lange und kurze Vokale zu unterscheiden oder eine Beziehung zwischen den gehörten Lauten und Buchstaben herzustellen. Aufbauend auf den Basismodulen werden derzeit weitere Module entwickelt, die die Wortlesefähigkeiten, das Leseverständnis sowie orthografische Fähigkeiten und die Rechtschreibfähigkeit trainieren.
Derzeit wird für das Programm ein Screening-Verfahren entwickelt, das den Lernstand des Kindes einschätzt. Anhand dieses Testverfahrens bietet das Programm individuell für jedes Kind die passenden Inhalte an und überprüft den Lernverlauf während des Trainings.
Der Aufbau und das Konzept von Meister Cody - Namagi orientieren sich an dem aktuellen Forschungsstand sowie an der Leitlinie zur Diagnostik und Förderung bei der Lese- und/oder Rechtschreibstörung.

Wie läuft die Studie ab?
Die Studie beginnt ab Februar 2018. Das Training kann zu verschiedenen Zeitpunkten im Jahr 2018 bis einschließlich Ende April 2018 aufgenommen werden.

Vor und nach dem Training findet in der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie ein Elterngespräch sowie eine ausführliche Untersuchung der schriftsprachlichen Fertigkeiten und kognitiven Kompetenzen (z.B. sprachliches Gedächtnis, Lautwahrnehmung und logisches Denken) des Kindes statt. Die Untersuchung, inklusive Elterngespräch, dauert ca. eineinhalb bis zwei Stunden.

Das achtwöchige Training wird mit drei bis vier Trainingseinheiten pro Woche absolviert. Die 20 bis 30-minütigen Trainingseinheiten werden von zu Hause an einem Tablet durchgeführt.
Sofern kein Zugang zu einem geeigneten Gerät (Tablet mit Android Betriebssystem) besteht, stellen wir Leihgeräte für die Zeit des Trainings zur Verfügung.

Vorteile der Studienteilnahme
- Kostenloses Lesetraining
- Ausführliche Untersuchung der schriftsprachlichen und kognitiven Fähigkeiten (Fahrtkostenerstattung für die Anreise)
- Ausstellung eines Attestes für den Nachteilsausgleich (bei Erfüllung der Kriterien)
- Erhalt eines Einkaufsgutschein für das Kind im Wert von 10€ bis 30€ als Anerkennung für die Teilnahme (Hinweis: Gutscheinwert ist abhängig von der Anzahl der Untersuchungen, sollte sich nach der Voruntersuchung keine weitere Teilnahme anschließen, beträgt der Einkaufsgutschein 10€)

Hinweis: Das Rechtschreibtraining des Förderprogrammes Meister Cody-Namagi befindet sich aktuell in Entwicklung. Dieses wird voraussichtlich im Jahr 2019 in einer weiteren Studie überprüft.

Bitte wenden Sie sich bei Fragen oder Interesse an einer Studienteilnahme an:
Ruth Görgen
Tel.: 089 - 4400 56940
E-Mail: Ruth.Goergen@med.uni-muenchen.de

Kooperationspartner
Kaasa health: www.meistercody.com Mehr Informationen: https://www.meistercody.com/de/namagi/
Kontakt
Bei Interesse oder Fragen können Sie sich jederzeit an uns wenden:
PD Dr. Kristina Moll Kristina.Moll@med.uni-muenchen.de
Dr. Sini Huemer Sini.Huemer@med.uni-muenchen.de


Impressum  |  Datenschutz