KJP LMU

Musikprojekt "Saiten-Spiel"

Musikunterricht als Therapie-begleitendes Freizeitangebot

Musik, bekannt als die Sprache ohne Worte, wird an unserer Klinik durch aktives Spielen auf einem Streichinstrument, mit dem Projekt "Saiten-Spiel" angeboten.
Die Kinder und Jugendlichen in unserer Klinik werden von der Erich Benjamin Stiftung (EBS) eingeladen, die Freude und den Spaß beim Musizieren zu erleben. In einem für die Patienten kostenlosen Instrumental-Unterricht können die Kinder und Jugendlichen, mit und ohne instrumentale Vorkenntnissen, Geige und Cello kennen lernen und mit dem Spielen auf diesen Instrumenten die Musik für sich entdecken.
Die erfahrenen Dozenten führen die Kinder aus deren Alltag in eine Welt von Klang, Fantasie, Bewegung und Geschicklichkeit. Sie arbeiten abwechslungsreich mit Rhythmus und Melodie, Vorstellung und Ausprobieren, Hören und Verinnerlichen, Fühlen und Gestalten, sowohl mit und ohne Noten, mehrstimmig und Gruppen-betont. Das Miteinander in diesen Gruppen erzeugt ein großes Klangerlebnis, das Füreinander fördert die Kommunikation und das "Für sich" hilft der eigenen Wahrnehmung. Die Freude an der Musik soll unsere Patienten bei ihrer Therapie positiv begleiten.


Saitenspiel stellt sich vor:



Den Tag mit Musizieren ausklingen zu lassen ist eine wahre Bereicherung. Alle Kinder und Jugendlichen, die Lust auf ein "Ausprobieren" haben, können jeden Dienstag und/oder Mittwoch Abend um 18:30 Uhr in die Turnhalle zu uns zum "Schnuppern" und "Mitmachen" kommen. Unser Projekt "Saiten-Spiel" ist so aufgebaut, dass "Neugierige" jeder Zeit beginnen können, ohne die Sorge haben zu müssen, die anderen bei ihren Fortschritten zu hindern.

Die EBS finanziert für dieses Projekt sowohl die Instrumente, wie auch die Dozenten. Es ist im Sinne des Projekts die Kinder nach Entlassung weiter musikalisch zu begleiten. Bei Fragen und Anregungen wenden Sie sich bitte an:

Die Erich-Benjamin-Stiftung

Impressum