www.kjp.med.uni-muenchen.de/veranstaltungen/sym03.php

Rehabilitation neuropsychiatrischer Erkrankungen des Jugendalters

13. Münchner kinder- und jugendpsychiatrisches Herbstsymposium,
stattgefunden am Samstag, den 11. Oktober 2003




Einleitung
Programm und Vorträge
Referenten
Organisation



Das Symposium hat stattgefunden am 11. Oktober 2003.

Einführung

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

auf dem „13. Münchner Kinder- und Jugendpsychiatrischen Herbstsymposium“ befassen wir uns mit Fragen der Rehabilitation von Jugendlichen mit neuropsychiatrischen Erkrankungen.

Psychiatrische und neurologische Erkrankungen sind nicht unmittelbar sichtbar. Sie haben häufig Fähigkeitsstörungen und soziale Beeinträchtigungen zur Folge. Diese erschweren es Jugendlichen und ihren Familien, ihren Platz in unserer Gesellschaft zu finden, in einer Lebensphase, in der es darum geht, selbständig zu werden, Partnerschaften einzugehen, ins Berufsleben einzusteigen.

Das Jahr 2004 ist das europäische Jahr der Menschen mit Behinderung. Menschen mit Behinderungen haben ein Recht auf Hilfe. Rehabilitation umfasst den koordinierten Einsatz von medizinischen, sozialen, schulischen und beruflichen Maßnahmen in einem kontinuierlichen Prozess. Der Weg zu den zuständigen Rehabilitationsträgern – den „Säulen der Rehabilitation“ - und zu geeigneten Maßnahmen ist nicht immer leicht zu finden.

Die Beiträge der Referenten geben uns übersicht und Orientierung.

Ich lade Sie ein in den Hörsaal des von Haunerschen Kinderspitals und freue mich auf Ihr Kommen - zum Zuhören, Diskutieren, zu Gesprächen miteinander.

Reiner Frank




Das Symposium hat stattgefunden am 11. Oktober 2003.

Programm und Vorträge

Eine Zusammenfassung der Vortragsinhalte finden Sie in der Abstractsammlung zum Download wahlweise als
RTF-Dokument (Microsoft Word) oder als
PDF-Dokument (Adobe Acrobat Reader)

Verantwortlich für den Inhalt sind die jeweiligen Autoren.

9:15 Uhr Begrüßung: Einführung in das Thema
R. Frank, München
9:30 Uhr Neue Entwicklungen in der Rehabilitation aus rechtlicher Sicht
B. Rappl, München
10:00 Uhr Aufgaben und Möglichkeiten des Amtes für Versorgung und Familienförderung
L. Angermüller, München
10:30 Uhr Kaffeepause
11:00 Uhr Wege ins Berufsleben. Welche Hilfen gibt das Arbeitsamt?
P.H. Meyer, München
11:30 Uhr Koordination von Hilfen – die Helferkonferenz
G. Gegenfurtner, München
12:00 Uhr Rehabilitation von jungen Erwachsenen mit Epilepsien
U. Specht, Bielefeld
12:30 Uhr Mittagspause mit Imbiss
13:30 Uhr Rehabilitation bei drogenabhängigen Jugendlichen
R. Schepker, Hamm
14:00 Uhr Jugendliche mit Psychosen: von der Psychotherapie zur Rehabilitation
F. Resch, Heidelberg
14:30 Uhr Rehabilitation bei jungen Menschen mit Autismus
H. Amorosa, München
15:00 Uhr Schlussdiskussion
15:30 Uhr Ende der Tagung





Das Symposium hat stattgefunden am 11. Oktober 2003.

Liste der Referentinnen und Referenten

Prof. Dr. med. Hedwig Amorosa
Heckscherklinik, Fachbereich III - Entwicklungsstörungen, Deisenhofenerstraße 28
81536 München
Dr. med. Lucia Angermüller
Amt für Versorgung und Familienförderung München I, Richelstr. 17
80634 München
Prof. Dr. med. Reiner Frank
Poliklinik des Instituts für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, Ludwig-Maximilians-Universität München, Nußbaumstraße 7
80336 München
Dipl. Soz.-päd. Gisela Gegenfurtner
Poliklinik des Instituts für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, Ludwig-Maximilians-Universität München, Nußbaumstraße 7
80336 München
Peter Henning Meyer
Arbeitsamt München, Berufliche Rehabilitation, Abteilung II/4, Tumblingerstr. 21
80337 München
Burkard Rappl
Ministerialdirigent, Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen, Winzererstr. 9
80797 München
Prof. Dr. med. Franz Resch
Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, Universitätsklinikum Heidelberg, Blumenstraße 8
69115 Heidelberg
PD Dr. med. Renate Schepker
Chefärztin, Westfälisches Institut für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie und Heilpädagogik Hamm, Heithofer Allee 64
59071 Hamm
Dr.med. Ulrich Specht
Reha-Abteilung & Klinik MARA 1, Epilepsie-Zentrum Bethel, Maraweg 21
33617 Bielefeld



Organisatorische Informationen

Leitung
apl. Prof. Dr. R. Frank
Leiter der Poliklinik des Instituts für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie
Tagungssekretariat
Fr. M. Burghardt
Institut für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie
Lindwurmstr. 2a
80337 München
Tel: 089 / 5160-5155
Fax: 089 / 5160-4734

www.kjp.med.uni-muenchen.de/veranstaltungen/sym03.php