KJP LMU

Symposium - Übergänge gestalten - Herausforderungen der Transition vom Jugend- ins Erwachsenenalter

Am 5. Juni 2019 veranstaltet die Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotheraie in Zusammenarbeit mit dem Verein endlich leben e.V. ein Symposium zur Transition vom Jugend- ins Erwachsenenalter.

Fast die Hälfte aller psychischen Erkrankungen wird bereits bis zum 14. Lebensjahr manifest und ca. 70% aller in der Kindheit oder Jugend aufgetretenen psychischen Erkrankungen persistieren bis in das Erwachsenenalter.
Die Behandlung chronisch verlaufender psychischer Erkrankungen erfordert eine hohe Kontinuität und eine spezifi sche Expertise, um die Langzeitprognose günstig zu beeinflussen. Die Transition aus Sicht der Versorgung – der Übergang aus Jugendpsychiatrischer Versorgung in die Erwachsenenpsychiatrie – stellt jedoch oft eine Sollbruchstelle dar, wie sich auch in Studien zur Inanspruchnahme zeigt. Gefordert sind Konzepte und strukturelle Rahmenbedingungen, um junge Menschen mit psychischen Erkrankungen in ihrer psychosozialen Entwicklung und der seelischen Gesundheit entsprechend ihrer spezifischen Bedarfe bestmöglich zu fördern und zu begleiten.
Dieses Symposium beleuchtet die Thematik aus unterschiedlichen Perspektiven der beteiligten Akteure und schlägt einen Bogen von aktuellen Forschungsergebnissen auf diesem Gebiet hin zu Erfahrungen aus der Praxis anhand von erfolgreichen Konzepten.

Veranstaltungsflyer

Impressum  |  Datenschutz